Forschungsprojekt auf der Mühlviertler Alm

Das Problem:

Eine abnehmende körperliche Fitness reduziert die wahrgenommene Lebensqualität deutlich. Medizinischen Studien zufolge erlebt jeder Zweite ab dem 60. Lebensjahr bereits erste Bewegungseinschränkungen. Ab dem 70. Lebensjahr entwickelt sich daraus bei jedem Zweiten eine deutliche Mobilitätseinschränkung. Die Konsequenzen sind eine Abnahme von Lebensqualität und ein Rückgang der Lebensfreude. „Fit Daheim“ möchte genau hier ansetzen und dem entgegenwirken.

Die Lösung:

Das Trainingsprogramm „Fit Daheim“ kann zu Hause vor dem eigenen Fernsehgerät durchgeführt werden. Eine virtuelle Trainerin oder ein virtueller Trainer zeigt Bewegungsübungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade und Anforderungen vor. Mit Hilfe eines Systems kann überprüft werden, ob die Übungen richtig ausgeführt werden. Im Bedarfsfall gibt der Trainer Anweisungen zur besseren Ausführung einer Übung. Die Motivation soll durch spielerische Elemente erhöht werden. Zusätzliche Tipps zum gesunden und lebensbejahenden Lebensstil stärken das Gesundheitsbewusstsein.